Wie kann ich Cellulite dauerhaft loswerden?

Was ist Cellulite?

Cellulite oder auch Orangen Haut genannt ist eine Bindegewebsschwäche. Vor allem Frau sind durch ihres anders gebauten Bindegewebes davon betroffen. Mehr als 90% aller Frauen hat bereits ab einen alter von zwanzig Jahren Cellulite.

Wie kann man Cellulite loswerden?

Eine Möglichkeit Cellulite loszuwerden ist das Bindegewebe zu stärken. Dies kann durch regelmäßiges Training. Schwimmen bietet hierbei die besten Chancen Cellulite loszuwerden, da beim Schwimmen mehr Muskeln beansprucht werden als bei anderen Sportarten. Ein sogenanntes Bauch-Beine-Po-Training ist nur ein bis zweimal die Woche zu empfehlen, wobei es Trainingsübungen gegen Cellulite hilfreich sind.

Allgemein sollte es mit dem Training nicht übertrieben werden! Der Körper braucht zeit um sich zu erholen. Übermäßiges Training strapaziert den Körper zu sehr und er beginnt Wasser einzulagern.

Ebenso ist es hilfreich ist es genügend Wasser zu trinken, da die Haut straffer ist, wenn der Körper genug Flüssigkeit hat. Fehlt den Körper diese Flüssigkeit wird die Haut runzliger und unelastischer. Cellulite ist also wahrscheinlicher.

Eine weitere Möglichkeit Cellulite loszuwerden oder zu verhindern ist eine ausgewogene und Fettarme Ernährung, da die Einlagerung des Fettes im Körper auf das Bindegewebe drückt und somit die hässlichen Dellen entstehen.

Mit der Richtigen Ernährung sagt man der Orangenhaut den Kampf an.

Kaliumhaltige Lebensmittel wie Tomaten, Kartoffeln und Spinat festigt das Unterhautgewebe, was zur Verminderung von Cellulite führt.

Auch Vitamin C, welches z.B. In Erdbeeren, Kiwis oder Paprika enthalten ist, stärkt das Bindegewebe und sollte regelmäßig auf den Speiseplan stehen. Wichtig hierbei ist, dass Vitamin Tabletten und Nahrungsergänzungsmittel Obst oder Gemüse nicht ersetzten, da der Körper nur eine begrenze Menge an Vitaminen aus diesen Tabletten aufnehmen kann.

Cremes als Wundermittel?

Viele Cremes versprechen eine straffere Haut innerhalb weniger Wochen. Jedoch ist Cellulite ein Problem der tieferen Hautschichten. Cremes hingegen wirken sich auf die oberen Hautschichten aus. Also Achtung! Es gibt kein Wundermittel gegen Cellulite und man kann Cellulite nicht einfach weg cremen und sie ersetzten auch keine gesunde und ausgewogene Ernährung.

Wodurch wird das Problem gefördert?

Nikotin, über mäßiger Kaffeegenuss oder Alkohol sind Gifte welche die Zellen des Bindegewebes schwächen können und somit Cellulite fördern.

Ebenso kann Stress sich positiv auf die Cellulitebildung auswirken. So Stress bewirkt eine vermehrte Ausschüttung körpereigener Kortisone. Diese begünstigen auf lange Sicht Wassereinlagerungen und bewirken Veränderungen im Eiweiß- und Fettstoffwechsel mit Abbau von Muskelmasse und Zunahme des Fettgewebes. Regelmäßige Bewegung wie Sport oder Spaziergänge helfen das Kortison Level im Körper zu kontrollieren.

Auch Hormone beeinflussen die Bindegewebsstruktur teilweise sehr stark. So bewirken zum Beispiel Tabletten gegen Wechseljahresbeschwerden oder „die Pille“ eine weicheres Bindegewebe wodurch Cellulite gefördert wird.

Fazit

Fast jede Frau ist von der unschönen Orangenhaut betroffen. Um Cellulite dauerhaft loszuwerden hilft oftmals eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung.